Ich durfte an einem im Juni erscheinenden Sammelband zur Hoffnung mitwirken.

Michaela Fink, Jonas Metzger, Anne Zulauf (Hg.)
Was wird aus der Hoffnung?
Interdisziplinäre Denkanstöße für neue Formen des Miteinanders
ca. 350 Seiten · Broschur · 39,90 € (D) · 41,10 € (A)
ISBN 978-3-8379-2932-4 · ISBN E-Book 978-3-8379-7630-4

In meinem Beitrag »Ohne Hoffnung das Richtige tun. Eine häretische Schrift« stelle ich der Hoffnung das Vertrauen gegenüber und schlage vor, die Hoffnung ad acta zu legen, da sie uns daran hindert, das richtige zu tun. Dabei beziehe ich mich auf Donna Harraway, Marianne Gronemeyer, Klaus Neubeck, François Julien, die chinesische Philosophie und die Naturweinbewegung.

Ich bin auch schon sehr gespannt auf die anderen Beiträge von Jörn Ahrens, Hans Bartosch, Daniela Dohr, Michaela Fink, Marianne Gronemeyer, Andreas Heller, Bernhard Heindl, Jürgen Hornschuh, Charlotte Jurk, Thile Kerkovius, Andreas Krebs, Philipp Kumria, Andreas Langenohl, Henning Melber, Jonas Metzger, Rosa Namises, Andrea Newerla, Burkhard Plemper, Sabine Richter, Matthias Rompel, Verena Rothe, Jürgen Schraten, Oliver Schultz, Franz Tutzer, Kirstin Vogler, Hans Friedrich Vogt, Cornelia Wilß, Anne Zulauf und mit einem Grußwort von David Gronemeyer.