Archive for the ‘Strafe & Alternativen’ Category

Buchvorstellung Strafe, Gefängnis, Alternativen in INNSBRUCK

Mittwoch, Juli 17th, 2019
19. Oktober 2019
20:00bis23:00

Austria, I’m back! Nach dem wunderbaren Diskussionsabend in Wien Ende Februar, nun Innsbruck.

Cafe Decentral
Hallerstrasse 1
6020 Innsbruck

Frei sein (von Strafe)

Dienstag, Juli 16th, 2019
2. August 2019
9:00bis18:00

Workshop auf der Peace Summer School in Augsburg

www.uni-augsburg.de/peacesummerschool

Flyer Peace Summer School Augsburg

Buchvorstellung Strafe, Gefängnis, Alternativen im AZ Köln

Dienstag, Juli 16th, 2019
21. Juli 2019
15:00bis19:00

Vorstellung des Buches und Diskussion mit mir und zwei der Autoren sowie Kaffe & Kuchen!

https://www.facebook.com/events/586955971829006/

Veranstaltet vom Jugendclub Courage eV.

Alte und neue Wege durch den Knast: Solidarität gegen Repression

Donnerstag, Juli 4th, 2019

Ich weise auf diese Verantstaltung hin. Ich bin nicht dort und habe auch nichts damit zu tun, aber ich mache gerne Werbung!

Kleine Kritik: es geht mal wieder um *politische* Gefangene und nicht um das System Gefängnis und somit auch nicht um die Infragestellung von Strafe. Diese Verkürzung muss dringend überwunden werden.

Veranstaltung nächsten Mittwoch, 10. Juli 2019 um 19.30 Uhr auf dem Bauwagenplatz ‚Wem gehört die Welt‘, Krefelder Strasse 0/107, Köln

Die Veranstaltung hat das Ziel, das Thema Knast, Repression und Solidarität wieder stärker ins Bewusstsein zu rücken. Viele politisch Aktive wurden in den letzten Jahren zu Haftstrafen von ein, zwei oder drei Jahren verurteilt und oft wurde das nur am Rande wahrgenommen.

Zugleich wurde es in den letzten Jahren auch bei Prozessen gegen Linke üblicher, sich nach dem Motto ‚Strafmilderung gegen Einlassung‘ auf Deals mit dem Gericht einzulassen.

Die Bedeutung von Solidarität mit Gefangenen und von Repression Betroffenen und was es mit solchen Deals auf sich hat, werden Themen der Veranstaltung sein.

Eingeladen sind ehemalige politische Gefangene, die viele Jahre im Knast waren, und Anarchist*innen aktueller Kämpfe im Hambacher Forst, die über ihren jeweiligen – vielleicht gar nicht so unterschiedlichen – persönlichen und politischen Umgang mit Repression und Knast diskutieren werden.

Veranstaltet von Rote Hilfe Köln, ABC-Rhineland und Solidarity1803

Strafe, Gefängnis, Alternativen: Buchvorstellung in Freiburg

Donnerstag, Mai 23rd, 2019
26. Juni 2019
19:30bis22:30

Im KTS, näheres folgt in Kürze. Save the date.

Noch mehr englischsprachige Literatur zu Restorative Circles und Verwandtem

Sonntag, Mai 19th, 2019

Eine gute Liste von Büchern und Filmen zu Circle Processes in verschiedenen Kontexten, vor Allem aber Restorative und Healing Circles findet ihr hier:

http://www.livingjusticepress.org/index.asp?Type=B_BASIC&SEC=%7B14F1026E-8206-43BF-92BA-F15904243F17%7D

Wie gesagt, deutsche Literatur ist noch spärlich.

Buchvorstellung in HAMBURG

Sonntag, Mai 12th, 2019
30. Mai 2019
20:00bis23:00

Veranstaltung: Strafe, Gefängnis, Alternativen.

Donnerstag, 30.05.2019, 20:00 Uhr, Rote Flora
im Rahmen des antifa:debug Abends (rauchfrei)
in Kooperation mit „Solidarisch Kämpfen!“ in „United We Stand!“

CONFERENCE: Restisting state-corporate harm in times of repression

Sonntag, Mai 12th, 2019

Dieses wunderschöne Bild ziert die Einladung zur diesjährigen Konferenz der European Group for the Study of Deviance and Social Control , die unter dem Titel »Resisting state-corporate harm in times of repression – Towards a theory of insurrection« in Barcelona stattfindet.

Ich hab mich gerade angemeldet. Die »European Group« ist ein ziemlich aktives straf-abolitionistisches akademisches Netzwerk und ich bin sehr gespannt auf das Programm!

Was wäre wenn… es keine Gefängnisse mehr gäbe?

Mittwoch, April 24th, 2019

Das Onlinemagazin »Was wäre wenn« (WWW) widmet seine aktuelle Ausgabe dem Abolitionismus! Großartig.

Schaut mal rein: https://www-mag.de/debatten/beitrag/was-w%C3%A4re-wenn-es-keine-gef%C3%A4ngnisse-mehr-g%C3%A4be

 

Presenting: The Little Books of Justice and Peacebuilding

Dienstag, April 23rd, 2019

Literatur über Restorative Justice und verwandte Themen der Alternative zum Strafen findet man auf deutsch nur sehr wenig. Wer gut englisch lesen kann, dem*der seien die »Little Books« empfohlen. Es sind Einführungstexte zu den verschiedenen Ansätzen und halbwegs erschwinglich.

Unter den Titeln findet sich:

  • The Little Book of Conflict Transformation by John Paul Lederach
  • The Little Book of Restorative Justice by Howard Zehr
  • The Little Book of Strategic Peacebuilding by Lisa Schirch
  • The Little Book of Family Group Conferences by Alan MacRae and Howard Zehr
  • The Little Book of Circle Processes: A New/Old Approach to Peacemaking by Kay Pranis
  • The Little Book of Restorative Discipline for Schools: Teaching Responsibility; Creating Caring Climates by Lorraine Stutzman Amstutz and Judy H. Mullet
  • The Little Book of Restorative Justice for Colleges and Universities: Repairing Harm and Rebuilding Trust in Response to Student Misconduct by David R. Karp
  • The Little Book of Restorative Justice for People in Prison: Rebuilding the Web of Relationships by Barb Toews
  • The Little Book of Trauma Healing by Carolyn Yoder
  • The Little Book of Victim Offender Conferencing: Bringing Victims and Offenders Together in Dialogue by Lorraine Stutzman Amstutz

Die Bücher werden von der Eastern Mennonite University herausgegeben und haben daher manchmal einen christlichen Touch. Das soll einen nicht davon abhalten, den Wert und die Prakitkabilität der vorgestellten Verfahren anzuerkennen.